News combit Dev Blog

PDF-Export in List & Label erheblich verbessert

Veröffentlicht: Dienstag, 18. Mai 2021 | 0 Kommentar(e)
 
PDF ist das mit Abstand wichtigste Exportformat, mit dem praktisch jede/r Anwender:in arbeitet. Im Laufe der Jahre haben wir eine Reihe von verschiedenen SDKs und Versionen dieser SDKs eingesetzt, um qualitativ gute PDF-Dateien erzeugen zu können. Während die Ergebnisse für den “Normalfall" bereits hervorragend waren, gab es in erweiterten Anwendungszenarien einige Einschränkungen. Dies hat sich in Version 26 verbessert.

PDF Export List & Label
 

Wir konnten die Technologie zur Erstellung von PDFs von unserer langjährigen Partnerfirma PDF Tools AG in der Schweiz lizenzieren. Diese Kooperation versetzt uns in die Lage, für die folgenden Szenarien eine Lösung zu bieten:

  • Bessere Unterstützung für internationale Zeichensätze und Schriftarten. Insbesondere beim Mischen verschiedener Sprachen innerhalb eines Berichts sind die Ergebnisse jetzt viel besser.
  • ​CMYK-Unterstützung für Bilder: Während List & Label selbst keine CMYK-Unterstützung bietet, ist dies beim PDF-Export der Fall, zumindest für Bilder, die direkt an PDF übergeben werden können.
  • Die Möglichkeit, PNGs direkt an PDF zu übergeben. Die PNG-Dateien werden nicht mehr als JPEGs umcodiert.
  • Verbesserte Unterstützung für komplexe vektorisierte Zeichnungsobjekte (z. B. CAD, Architektur etc.).
  • Unterstützung für 256-Bit-Verschlüsselung.
  • Umschaltbare PDF-Version, die von 1.0 bis 2.0 reicht.
  • Mehr PDF/A-Optionen: Unterstützung für PDF/A 1a, 1b, 2a, 2b, 2u, 3a, 3b, 3u.

PDF Export Optionen


Nebenbei bemerkt, sind die resultierenden PDF-Dateien in der Regel deutlich kleiner. Ich freue mich auf Ihr Feedback zu diesem Sprung.


Weitere neue Features in List & Label 26:
Unterstützung für Mehrseiten-, Poster- oder skalierten Druck
Neue Features und Verbesserungen in List & Label 26
Etikettendruck: Anzahl der Kopien und Formularvorschübe individuell einstellen




Autor: Jochen Bartlau
Entwicklungsleiter List & Label

Jochen Bartlau leitet als Geschäftsführer die Softwareentwicklung bei combit. Microsoft .NET und Agiles Projektmanagement sind zwei seiner Steckenpferde. Der technikbegeisterte Physiker verbringt seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie.


  


Kommentare


Aktuell gibt es noch keine Kommentare zu diesem Blogbeitrag.

Ergänzen Sie hier Ihren Kommentar
 
 
 
 
 
+49 (0) 7531 90 60 10