News combit Dev Blog

Unterstützung von SVG als Bildformat

Veröffentlicht: Mittwoch, 22. November 2017 | 0 Kommentar(e)
 
Das Format Scalable Vector Graphics gibt es schon eine ganze Weile. Die erste Spezifikation wurde 2001 veröffentlicht und mittlerweile bieten alle Browser eine solide Unterstützung für SVG an. Im Laufe der Jahre haben wir eine Reihe von Anfragen erhalten, SVG in List & Label zu unterstützen. Ursprünglich hatte ich gehofft, dass Microsoft die Unterstützung für SVG-Rendering zu einer Windows-Funktion machen würde, die wir einfach verwenden könnten. Das ist aber bisher nicht geschehen. Und so mussten wir eine andere Lösung finden.

Hier kommt die hervorragende Delphi-SVG-Bibliothek von Bruno Verhue ins Spiel. Wir haben uns auf Lizenzbedingungen geeinigt, die es uns erlaubt haben, SVG-Rendering endlich in List & Label umzusetzen. Die Verwendung ist absolut unkompliziert - wenn Sie Ihrem Bericht ein neues Bild hinzufügen, steht Ihnen SVG genau wie alle anderen Formate zur Verfügung:



Natürlich können Sie auch die übliche Drawing() Designer-Funktion verwenden, um einfach einen Pfad über eine Formel zu übergeben.

Da SVG einige recht komplexe Filter enthält, ist eine 1:1-Übersetzung nach EMF (das ist unser aktuelles Basisformat) nicht wirklich machbar, da das Ergebnis nicht sehr ansprechend wäre. So erzeugt die Bibliothek ein Rasterformat in genau der richtigen Größe, um sicherzustellen, dass kein unnötiger Arbeitsspeicher verwendet wird. Hier ist ein Beispiel, wie das Ergebnis aussieht:



Da die meisten Browser das SVG-Format sowieso bereits unterstützen, werden die SVG-Bilder ohne Konvertierungen direkt 1:1 beim HTML-Export verwendet.




Autor: Jochen Bartlau
Entwicklungsleiter List & Label

Jochen Bartlau leitet als Geschäftsführer die Softwareentwicklung bei combit. Microsoft .NET und Agiles Projektmanagement sind zwei seiner Steckenpferde. Der technikbegeisterte Physiker verbringt seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie.


  


Kommentare


Aktuell gibt es noch keine Kommentare zu diesem Blogbeitrag.

Ergänzen Sie hier Ihren Kommentar
 
 
 
 
 

Lassen Sie sich über neue Kommentare zu diesem Blogbeitrag informieren


 
+49 (0) 7531 90 60 10